FANDOM


Koroyana war eine Insel im Indischen Ozean, auf der während der Ereignisse von "Felipolis" ein gleichnamiger Katzenstaat gegründet werden sollte.

GeographieBearbeiten

Koroyana lag im Indischen Ozean, dreihundert Seemeilen von Afrika entfernt und war 15 114 Ouadratkilometer groß. Auf ihr gab es traumhafte Strände, einen Urwald und in ihrem Zentrum eine kleine Wüste.

NutzungBearbeiten

Variante für die MenschenBearbeiten

Variante für die KatzenBearbeiten

Wahre AbischtBearbeiten

BiographieBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Etwa eineinhalb Wochen vor Beginn der Handlung von "Felipolis" wurde die Insel von einer Maklerfirma für etwa eine halbe Milliarde Euro an HOBO-Enterprises, eine Briefkastenfirma des Megakonzerns Kantsky in Liechtenstein, verkauft. Diese Transaktion wurde vom engsten Mitarbeiter der um diesen Zeitpunkt herum verstorbenen Konzernchefin Adelheit Kant, Marc Forster getätigt, der die Insel selbst haben wollte um sie einerseits zu besitzen und sie andererseits für sein Intrigenspiel zu nutzen. Er nahm auch den Shuttle-Service der Maklerfirma in Anspruch ihn auf die Insel und wieder zurück zu bringen und zahlte dafür einen hohen Preis.

In "Felipolis"Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki