FANDOM


Marc Forster war ein studierter Zooologe und Betrüger, der im Familienkonzern Kantsky eine hohe Position als Berater der Konzernchefin Adelheit Kant einnahm und fähig war mit Katzen zu kommunizieren. Er versuchte während der Ereignis von "Felipolis" durch einen kolossalen Schwindel ein Vermögen an sich zu bringen, wobei er sich sowohl der Menschen als auch der Katzen bediente und auch nicht vor Mord zurückschreckte.

ErscheinungBearbeiten

Marc Forster hatte eine Glatze und ein kontrastscharfes Gesicht, bei dem alles daraus Herausragende (Nase, Mund, Wangenknochen etc.) wie mit einem Kohlestift akzentuiert wirkte. Seine großen blauen Augen strahlten vor Ehrgeiz und teuflischer Intelligenz. Seine Kleidung bestand meistens aus einem altmodischen lehmbraunen Cordanzug mit einer weinroten Fliege, was ihm etwas schneidiges verlieh.

Nachdem er im weitern Verlauf der Handlung von "Felipolis" mit dem Kopf in einen Krematoriumofen geriet, wurde er auf äußerste entstellt. Sein Kopf erinnerte an eine Wassermelone ohne Schale: blutig rot, wässrig und stellenweise eine Kraterlandschaft. Die Augäpfel traten billardkugelgroß aus den Höhlen, weil die Haut darum weggeschmolzen war, seine Lippen waren fast schwarz und um das Doppelte angeschwollen und an einigen Stellen wie etwa dem Nasenbein, dem Kinn und Teilen des Kiefers schien der Knochen durch.

CharakterBearbeiten

BiographieBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

In "Felipolis"Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki